Archiv: Egon Schiele – Tod und Mädchen

Krems an der Donau (Krems an der Donau) Kino im Kesselhaus Kino im Kesselhaus

Regie: Dieter Berner 
Mit: Noah Saavedra, Maresi Riegner, Valerie Pachner u.a.
A/LUX 2016, 109 Min.

Wien zu Beginn des 20. Jahrhunderts: Egon Schiele ist einer der provokantesten Künstler der Stadt. Mit seinem unakademischen freien Stil und seinen erotisch aufgeladenen Werken löst er Skandale aus, eine Anzeige wegen Kindesmissbrauchs bringt ihn vor Gericht. Frauen sind der Zündstoff für Schieles Kunst: Seine jüngere Schwester Gerti ist seine erste Muse, doch schon bald stehen zu ihrem Missfallen immer neue Mädchen für ihn Modell. Von seinem Künstlerfreund Gustav Klimt wird ihm Wally Neuzil vorgestellt, mit der er eine ebenso stürmische wie wahrhaftige Beziehung beginnt, die sich fortan durch Schieles Schaffen ziehen wird. Durch sein Gemälde „Tod und Mädchen“ ist sie unsterblich geworden. Der Ausbruch des Ersten Weltkriegs stürzt den 24-Jährigen in eine Lebenskrise. Weil er sich dadurch Begünstigungen beim Militär erhofft, heiratet er die bürgerliche Edith Harms und opfert Wally. Dieter Berner lässt nach einem Roman von Hilde Berger einen der prägendsten Künstler der Wiener Moderne aufleben und zeichnet zugleich ein pulsierendes wie episches Zeitbild. Noah Saavedra brilliert dabei in der Titelrolle als von Leidenschaft getriebener Künstler auf dem Höhepunkt seines Schaffens.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden