Archiv: Liebe möglicherweise

Momentaufnahmen der Großstadt. Jeder lebt für sich allein und doch hängen alle Schicksale zumindest über zwei Ecken zusammen. Da ist z.B. der Familienvater (Devid Striesow), der sich in die Geliebte (Edita Malovcic) seines Freundes (Norman Hacker) verschaut. Da ist der 14-jährige Patient seiner Frau (Silke Bodenbender), der nach einem Autounfall im künstlichen Koma liegt. Da ist dessen Mutter (Gerti Drassl) die am Krankenbett ausharrt, da ist der alte Witwer (Otto Schenk), der einmal eine Berühmtheit war und inzwischen einsam in seiner Wohnung sitzt. Sie alle teilen ihre Sehnsucht nach Nähe und ihre Unfähigkeit dazu. Mit seinem All-Star-Ensemble und genauem Gefühl für den Puls und Sound der Stadt macht sich Regisseur Michael Kreihsl auf die Suche nach Sinn und Unsinn des Lebens.

 

Am 21. Dezember ist Vorfilmtag!
Ein Kurzfilm am kürzesten Tag des Jahres: Museumswärter von Alexander Gratzer, 2016, 3 Min.

Seit 2011 wird am 21. Dezember, dem kürzesten Tag des Jahres, in vielen Ländern der Kurzfilmtag gefeiert. Die Initiative Cinema Next – Junges Kino aus Österreich zeigt an diesem Tag in vielen Kinos Österreichs einen kurzen Vorfilm vor allen Filmvorführungen – dieses Mal den charmanten Animationsfilm Museumswärter von Alexander Gratzer. Am 21. Dezember heißt es also wieder: Kurz- und Vorfilm ab!

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden