Archiv: Untitled

„Dieser Film soll ein Bild der Welt entstehen lassen, wie es nur gemacht werden kann, wenn man keinem Thema nachgeht, keine Wertung sucht und kein Ziel verfolgt“, so beschrieb Michael Glawogger, dessen frühere Filme häufig die globale Ausbeutung behandelten, sein Vorhaben. 2014 verstarb der Ausnahmeregisseur auf seiner ziellosen Reise durch den Balkan, Italien, Nordwest- und Westafrika an Malaria. Nun wurde Michael Glawoggers letztes Projekt von Monika Willi zu Ende geführt. Aus dem vorhandenen Material montierte sie ein faszinierendes, bildgewaltiges Dokument, unterlegt es mit einem starken, aber unaufdringlichen Mix aus Original- und komponierten Tönen. Eine Reise durch die Welt, um zu beobachten, zuzuhören und zu erleben – mutig, roh und offen. Und ein Film über die Poesie des Zufalls. (Berlinale)

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden