SCHUL- UND KINDERGARTENPROGRAMM:, Copyright:

SCHUL- UND KINDERGARTENPROGRAMM:

Wir stellen für Kindergärten & Schulen ein ausgewähltes Filmprogramm zusammen. Neben unserem aktuellen Programm zeigen wir laufend Filmreihen zu einem breiten Spektrum an Themen. Ergänzend zu allen Filmen können Workshops gebucht werden, die einen kritischen und bewussten Umgang mit dem Medium Film vermitteln und die Begeisterung für filmische Inhalte wecken. Gerne spielen wir für Pädagog/innen auch Filme auf Wunsch. Eine Liste an aktuellen Empfehlungen finden Sie untenstehend bzw. freuen wir uns jederzeit auf ein persönliches Gespräch.



FÜR VOLKSSCHULEN UND KINDERGÄRTEN:

kokosnuss

Der kleine Drache Kokosnuss
>>D 2014, 83 Min. >>empfohlen ab 4 Jahren

Aufregung im Dorf der Feuerdrachen: Das wertvolle Feuergras ist gestohlen worden! Obwohl der kleine Drache Kokosnuss noch nicht richtig fliegen kann, will er das Feuergras finden. Mit seinen beiden besten Freunde an der Seite, die ebenfalls von den anderen Drachen belächelt werden, macht er sich auf den Weg: Fressdrache Oskar wird Zuhause ausgelacht, weil er Vegetarier ist, und Matilda wird als Stachelschwein von den Drachen ohnehin nicht ernst genommen. Doch zusammen sind die drei einfach unschlagbar. Durch ihren Mut und ihre Unerschrockenheit beweisen sie, dass die Kleinen manchmal die Allergrößten sind…

panama2 Oh wie schön ist Panama

>>D 2006, 73 Min. >>empfohlen ab 4 Jahren

Der kleine Tiger und der kleine Bär sind die dicksten Freunde und bewohnen gemeinsam ein Häuschen am Fluss. Eines Tages sehen sie eine Kiste vorbeischwimmen. Außen steht „Panama" drauf und innen duftet sie herrlich nach Bananen. Das kann eigentlich nur das Paradies sein, vermuten die beiden. Dort wollen sie auch hin und schon bald gehen sie auf eine lange Reise. Dabei treffen sie viele interessante Leute, erleben gefährliche Abenteuer und stranden schließlich auf einer einsamen Insel. Die Leinwandadaption des Janosch-Klassikers ist ein ebenso bestechendes Vergnügen wie die Vorlage!

nickferien Der kleine Nick macht Ferien

>>F 2014, 97 Min. >>empfohlen ab 7 Jahren

Endlich Sommerferien! Der kleine Nick, seine Eltern und seine Oma verbringen ihren Urlaub am Meer. Am Strand lernt Nick schnell neue Freunde kennen. Da gibt es Blaise, der gar nicht auf Urlaub ist, der wohnt nämlich hier - Fructueux, der alles mag, sogar Fisch - Crépin, der dauernd weint, und Côme, der immer Recht haben will und alle nervt. Alles gut und schön, wäre da nicht Isabelle, das Mädchen mit den Zöpfen und dem starren Blick, das Nick überall hin folgt. Planen seine Eltern gar, ihn mit der Kleinen zu verheiraten? Es muss also dringend etwas geschehen!

winnetou Winnetous Sohn

>>D 2015, 91 Min., dt. OF >>empfohlen ab 7 Jahren

Auch wenn es kaum so wirkt: Im Innersten seines Herzens ist der kleine, pummelige und bleichgesichtige Max (Lorenzo Germeno) ein waschechter Indianer. Als die Karl-May-Festspiele einen Darsteller für die Rolle von Winnetous Sohn suchen, sieht der Zehnjährige seine große Stunde gekommen. Er trainiert wie besessen für das Casting. Unterstützung erhält er ausgerechnet von Morten (Tristan Göbel), der Indianer eigentlich nur doof findet. Sollte er die Rolle bekommen, davon ist Max überzeugt, wird er als Häuptling der Familie auch seine beiden Eltern, die sich gerade getrennt haben, wieder zusammenbringen. Fantasievoll und mit viel Humor erzählt der Familienfilm, wie die ungleichen Buben Max und Morten ihre Freundschaft entdecken, und wie wichtig es ist, für seinen großen Traum zu kämpfen.

mordillo Tipp: Austellung und Kino

Kooperation zur Ausstellung  Mordillo im Karikaturmuseum Krems
>>08/03 – 22/11/2015 >>empfohlen ab 8 Jahren

Guillermo Mordillo ist für seine kleinen weißen Knollennasenfiguren weltbekannt. Das Karikaturmuseum Krems bietet einen altersentsprechenden Ausstellungsrundgang zu Mordillos Themenwelten und folgt dem kritischen Blick des Künstlers. Anschließend stellt sich im Kino im Kesselhaus die Frage, wie Bilder in Bewegung geraten. Wie auch schon bei vorhergehenden Kooperationen mit dem Karikaturmuseum werfen wir anhand von Filmausschnitten und ausgewählten Kurzfilmen einen Blick auf die Entstehung von Zeichentrickfilmen.
Buchungen direkt beim Karikaturmuseum: T: +43 2732 908020


FÜR HÖHERE SCHULEN:

unterblinden

Unter Blinden
>>A 2015, 99 Min. >>empfohlen ab 12 Jahren

Andy Holzer ist Extrembergsteiger und hat bereits sechs der „Seven Summits“ bestiegen. Was ihn von anderen professionellen Bergsteigern unterscheidet? Er ist blind. Von seinen Eltern wurde der heute 46-jährige Osttiroler wie ein sehendes Kind erzogen, was er selbst als die Ursache seines erfolgreichen Lebens sieht. Geschickt hat er gelernt, sich an das Leben der Sehenden anzupassen. Die blinde Welt interessiere ihn nicht, sagt er. Als Vortragender vor Führungskräften erklärt er Sehenden die Welt. Eine Reise von Sehenden in eine fremde Welt, von der uns nur ein Sinnesorgan trennt.

Elser

Elser

>>D 2015, 110 Min. >>empfohlen ab 14 Jahren

Es fehlten nur 13 Minuten, und der Schreiner Georg Elser hätte die Weltgeschichte verändert. Am 8. November 1939 platzierte er hinter dem Rednerpult Adolf Hitlers im Münchner Bürgerbräu-Keller eine Bombe. Doch der „Führer“ verließ den Tagungsort früher als geplant und überlebte so das Attentat, das möglicherweise zum Ende des Zweiten Weltkriegs geführt hätte. Oliver Hirschbiegel beleuchtet die Hintergründe der mutigen Tat und setzt dem „kleinen Schorsch“ von der Schwäbischen Alb ein Denkmal. Der Film rekonstruiert soziale und politische Zusammenhänge der Zeit nach 1933, wo der Nationalsozialismus zunehmend das Leben bestimmte.

birdman

Birdman

>>USA 2014, 119 Min. >>empfohlen ab 14 Jahren

Als Superheld Birdman in der Blockbuster-Serie der 90er war Riggan Thomson (Michael Keaton) eine Ikone. Heute gehört er zu den ausgedienten Stars einer vergangenen Ära. Mit der Inszenierung eines Broadway-Stücks will er ein strahlendes Comeback feiern, doch berufliche wie private Hindernisse, vor allem aber die eigenen Nerven legen sich Riggan in die Quere: Der Schauspieler Mike Shiner, ein exzentrischer Choleriker, droht die Premiere zu gefährden, Tochter Sam hat gerade einen Drogenentzug hinter sich, Freundin Laura ist schwanger und Ex-Frau Sylvi macht zusätzlich Druck. Oscar für den besten Film!

citizenfour

Citizenfour
>>USA, D 2014, 113 Min. >>empfohlen ab 15 Jahren

Die Filmemacherin Laura Poitras beschäftigte sich gerade mit einem Film über die Auswirkungen der Anschläge am 11. September 2001 und dem daraus entstehenden Krieg gegen den Terror. Da erhielt sie E-Mails von jemandem, der unter dem Synonym "citizenfour" schrieb und behauptete, Informationen über die Überwachungstätigkeiten der britischen und US-amerikanischen Regierung zu haben. Wie sich später herausstellte, handelte es sich bei dieser Person um Edward Snowden, der mit der Weitergabe von Geheimnissen über Geheimdienstprogramme  einen der größten internationalen Datenschutz-Skandale der Geschichte aufdeckte.

jakarta Jakarta Disorder
>>A 2012, 88 Min.>>empfohlen ab 14 Jahren

Im "Europäischen Jahr der Entwicklung" geht der Film JAKARTA DISORDER der Frage nach: Ist Demokratie nur möglich unter der Bedingung gesellschaftlichen Wohlstands? Oder entfaltet sie sogar im Gegenteil ihre wahre Überzeugungskraft erst in höchster sozialer Notlage? Welche außergewöhnlichen Dynamiken sich entwickeln können, wird vielleicht erst dann erkennbar, wenn man den Blick auf die Ränder der Gesellschaft und der Welt richtet.

Schule im Kino: im Rahmen der Aktionstage für politische Bildung am 27.04.2015: Der Filmemacher Ascan Breuer, dessen Mutter aus Indonesien stammt, steht für eine Diskussion  mit den SchülerInnen zur Verfügung.

Logo Aktionstage PB