cinezone: Kurzfilmprogramm + Konzert Voodoo Jürgens

Film: Musik! – Ein Kurzfilmprogramm von Cinema Next

Als filmische Einstimmung zum Konzert von Voodoo Jürgens erzählen vier junge Filmemacherinnen Geschichten rund um das Thema Musik. In Stefan Bohuns Film „Musik“ will ein korrupter Beamter raus aus seinem Job, der Routine und Abwärtsspirale. Und stattdessen etwas ganz anderen machen, so etwas wie Musik. Musikalisch ist auch der Museumswärter, den Alexander Gratzer bei seiner täglichen Routine beobachtet. In der Kurzkomödie „Die Last der Erinnerung“ begeben sich die Musikwissenschaftler Herr Szabo und Herr Fitzthum auf die Suche nach einem wertvollen Notenblatt, die sie schlussendlich in einen Baumarkt führt. Und Franziska Pflaum zeigt in ihrem Film „Es ist wieder nichts passiert“ wahres Wiener Lebensgefühl - und da darf natürlich Voodoo Jürgens nicht fehlen!

Konzert: Voodoo Jürgens Solo

Voodoo Jürgens singt in der Sprache in der er spricht, denkt, träumt und Dinge erlebt. Respekt für die Grandseigneurs des Austropop wie Wolfgang Ambros, Georg Danzer und Ludwig Hirsch ist natürlich vorhanden, genauso wie Freundschaften mit einigen Protagonisten des aktuellen Wiener Pop-Wunders (Wanda, Der Nino aus Wien oder Ja, Panik, die quasi als Backingband bei "Heite grob ma Tote aus" fungieren), die Nähe zu HC Artmann oder Helmut Qualtinger ist unübersehbar. Die wahren Vorbilder für seine Musik sind aber Bob Dylan, Leonard Cohen, Tom Waits, aber auch die britische Rockband The Libertines oder die Beat-Poeten der Fünfziger Jahre. Nun präsentiert er mit „Ansa Woar“ ein wahrhaftiges und vor allem ein berührendes Debüt-Album. Eines, das auch in zehn Jahren noch großartig klingen wird.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden