Émile Zola (Guillaume Canet) war einer der größten französischen Schriftsteller, Paul Cézanne (Guillaume Gallienne) einer der bedeutendsten Maler seiner Zeit. Beide sollten auf ihre Weise zu Wegbereitern der Moderne werden. Obwohl sie aus gegensätzlichen sozialen Milieus stammten, kannten sich die beiden Freigeister seit der Kindheit, verbrachten ihre Jugendzeit in Aixen- Provence zusammen, gingen gemeinsam in die pulsierende Großstadt Paris, lebten, liebten und wirkten am Montmartre, verfielen derselben Frau, die Émile schließlich heiratete. Mit der Zeit drifteten ihre Lebens- und Karrierewege mehr und mehr auseinander: eine Kluft, die zunehmend tiefer wurde. In wunderbaren Bildern, getaucht in die magischen Farben der Provence, zeichnet Danièle Thompson das Porträt einer ganzen Epoche.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden