Archiv: Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm

Krems an der Donau (Krems an der Donau) Kino im Kesselhaus Kino im Kesselhaus

Bertolt Brechts und Kurt Weills „Dreigroschenoper“ wurde bereits kurz nach ihrer Uraufführung in Berlin 1928 zum Welterfolg. Eine Verfilmung der Geschichte rund um den Ganoven Macheath war nur eine Frage der Zeit. Die erste Filmversion stammt von Bert Brecht selbst. Der Theaterreformer wollte auch den Film revolutionieren: Sein „Dreigroschenfilm“ sollte radikal, kompromisslos und politisch pointiert werden. Doch die Produzenten verfolgten rein wirtschaftliche Interessen. Der Streit um die Rechte wurde schließlich vor Gericht ausgefochten. Joachim A. Lang erzählt von einem radikalen Kinoprojekt und rekonstruiert Szenen daraus anhand von Brechts Aufzeichnungen – opulent und starbesetzt.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden