Der 731 Meter hohe Suilven gehört zu den markantesten Bergen Schottlands und erhebt sich fast senkrecht aus einer wilden Moorlandschaft mit kleinen Seen. Eine atemberaubende Gegend für Wanderer, die das Abenteuer suchen, aber nicht unbedingt für 83-jährige alte Damen. Diese sollten lieber im Ohrensessel sitzend alte Fotos ordnen und in ihren Erinnerungen kramen. Edie, die nach dem Wunsch ihrer Tochter nun ins Altersheim gehen soll, beschließt wider jeder Vernunft, sich einen Traum zu erfüllen und den Suilven zu besteigen. Sie engagiert einen jungen Bergführer, um sie dabei zu coachen. Bald entwickelt sich zwischen Jonny und der starrköpfigen Pensionistin eine unverhoffte Freundschaft. Simon Hunters beglückende Parabel über die nie versiegende Möglichkeit, seinen eigenen Weg zu gehen, besticht nicht nur durch großartige Landschaftsaufnahmen: Die 85-jährige Sheila Hancock machte wie ihr Film-Alter Ego die 14 Kilometer lange Wanderung zum Fuße des Bergs Suilven und den anschließenden steilen Aufstieg selbst. Sie war fest entschlossen, es zu schaffen.

Details und Tickets

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden