Die Filmemacherin Bettina Henkel folgt gemeinsam mit ihrem Vater den Spuren der  Großmutter, einer Baltendeutschen, nach Lettland. Stück für Stück erfragen sie ihr Leben, lernen Menschen kennen, die sich noch erinnern können, setzen nach und nach das Familienpuzzle zusammen. Es wird eine Reise von 22 Tagen durch fünf Länder (Lettland, Schweden, Polen, Deutschland, Österreich) zu 14 Orten, ein Roadmovie durch tiefliegende, diffuse Gefühlsschichten, bedingt auch durch die historischen Umwälzungen im Nordosten Europas. Anhand der individuellen Familienchronik entstand eine universelle Geschichte über die Vererbung von seelischen Narben, verursacht durch Krieg und verdrängtes Leid.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden