Archiv: Persischstunden

Krems an der Donau (Krems an der Donau) Kino im Kesselhaus Kino im Kesselhaus. Das Programmkino in Krems

Ein Schelmenstück, um zu Überleben. Gilles, ein junger Belgier, wird von der SS verhaftet und in ein KZ nach Deutschland gebracht. Er entgeht der Exekution, indem er schwört, kein Jude, sondern Perser zu sein. Doch ausgerechnet der Nazischerge und Leiter der Lagerküche Karl Koch hat ein Faible für den Iran. Er plant dort nach Kriegsende ein Restaurant eröffnen und möchte Farsi lernen. So muss Gilles Wort für Wort eine Sprache erfinden, die er nicht beherrscht. Vadim Perelman und seinen beiden herausragenden Protagonisten gelingt die feine Balance zwischen respektvoller Darstellung der Schrecken der Shoah und jener Ironie, die ein Schlüssel zum Überleben in irrsinnigen Zeiten sein mag.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden