Barrierefreiheit im Kino ab 1.1.2016

Wir sind bemüht, allen unseren BesucherInnen in jeder Hinsicht ein möglichst barrierefreies  Kinoerlebnis zu ermöglichen. Daher haben wir im Herbst 2015 ein umfassendes Set an Maßnahmen umgesetzt, um ab 1.1.2016 möglichst viele Barrieren zu beseitigen bzw. zumindest zu  reduzieren.

Nachfolgend haben wir die wesentlichsten Informationen für Sie zusammengefasst.

Anreise, Parken & Ankunft im Kino im Kesselhaus

Anreise und Parken mit dem PKW: Das Kino im Kesselhaus verfügt für seine Kinogäste über ausreichend Parkplätze (ebenfalls barrierefrei) auf der Ebene 1 der Parkgarage „campus west“ (Dr.-Karl-Dorrek-Str. 23, 3500 Krems). Zufahrt zur Parkgarage: Von der B3 kommend fahren Sie an den beiden Kreisverkehren  bei der Schiffsstation Stein (Franz-Zeller-Platz) in Richtung „campus krems“ (grün  beschildert). Sie fahren an der Kunsthalle Krems und der Justizanstalt Stein in nördlicher  Richtung vorbei und überqueren einen Bahnübergang. Die Einfahrt zur Parkgarage befindet  sich auf der linken Seite, direkt gegenüber dem Haupteingang des Campus Krems.

Detaillierte Infos siehe auch: http://www.donau-uni.ac.at/imperia/md/content/donauuni/anreise2/anfahrt_parken_de.pdf

Die Entfernung von den Parkplätzen der Parkgarage „campus west“ zum Kino im Kesselhaus beträgt ca. 100 m. Aus der Parkgarage kommend ist per Zebrastreifen eine in beiden Richtung  befahrbare Straße zu überqueren. Auf der anderen Straßenseite ist links abgebogen ein kurzer Anstieg von ca. 20m am Gehsteig zu überwinden. Danach fahren sie rechts geradeaus und stufenlos Richtung Schornstein.

Bei Bedarf ist mit dem Auto die Zufahrt direkt auf den Campus bis zum Kino möglich: Fahren Sie bitte beim Haupteingang zum Campus Krems rechts in (östlicher) Richtung Kino und unübersehbarem Schornstein des Kesselhauses bis zu den Pollern und drücken Sie den Sprechknopf. Teilen Sie dem Security Personal mit, dass Sie BesucherIn des Kinos im Kesselhaus und ein Mensch mit Behinderung sind. Das Security Personal wird Ihnen daraufhin die Poller öffnen. Fahren sie (bitte im Schritttempo!) weiter bis zum Kino im Kesselhaus. Bitte parken Sie Ihr Auto an der Westfassade des Kinos im Kesselhaus (unterhalb bzw. rechts vom Schornstein).

Beim Verlassen des Campus fahren Sie ganz langsam auf die Poller zu, die sich aufgrund eines Bewegungsmelders automatisch öffnen. Sollten Sie dennoch unerwartet auf Probleme bzw. Barrieren stoßen, so rufen Sie bitte den Security Dienst des Campus unter der MobilTelefon-Nr.  0676-7831786 (rund um die Uhr besetzt) oder unsere Kassa unter 02732-908000 (nur an Kinospieltagen ab eine Stunde vor dem ersten Film bis zum Beginn des letzten Films besetzt) an.

Zugang Kino, Filmbar und Archiv der Zeitgenossen:

Info für Menschen mit Sehbehinderung:

Ein taktiles Leitsystem leitet Sie von der Bushaltestelle Campus Krems (Dr. Karl Dorrek Str. 30) bis zum Hauptportal des Kino im Kesselhaus. Wenn Sie durch das Hauptportal das Kinofoyer betreten, wenden Sie sich nach rechts, um zum Kassabereich zu gelangen, bzw. wenden Sie sich halb links (ca. 45°) um in die Filmbar zu gelangen, bzw. wenden Sie sich scharf links, um zum Stiegenabgang zum Archiv der Zeitgenossen zu gelangen (Das Archiv der Zeitgenossen ist nur punktuell anlässlich von öffentlichen Veranstaltungen geöffnet. Ansonsten bitte um telefonische Voranmeldung bei Donau Universität Krems, Beatrix Jurkowitsch unter 02732-893 2573.)

Info für Rollstuhlfahrer bzw. Menschen mit Gehbehinderung:

Über die leicht ansteigende Rampe und die Terrasse (die Kante zu den Stufen ist zwecks Absturzsicherung klar ersichtlich markiert) westlich der Filmbar bzw. des Kino im Kesselhaus gelangen Sie durch ein Portal mit Türtaster und elektrisch öffnenden Türen (beide Türflügel öffnen sich, so dass jedenfalls eine ausreichende Durchfahrtsbreite gegeben ist) in das Foyer. Die Glasflächen des Hauptportals, der Eingangstüre zur Filmbar sowie die WC-Abtrennungen sind mit stark kontrastierenden Farbfolien foliert und damit auch für Menschen mit einer Sehbehinderung gut ersichtlich.

Vom Foyer aus erreichen Sie stufenlos die Filmbar, die Kinokassa, das Behinderten WC und den Kinosaal.

Point of Sale – Kinokassa
Unser Kassapult wurde neu angefertigt und ist nun für Rollstuhlfahrer unterfahrbar und die Höhe des Pultes ist mit 110 cm ebenfalls an die Bedürfnisse von Rollstuhlfahrern angepasst!

Info für Menschen mit Hörbehinderung

Weiters haben wir für Menschen mit einer Hörbehinderung und einem entsprechenden Hörgerät mit T-Spule eine induktive Höranlage installiert, die es erlaubt, problemlos mit unserem Kassapersonal zu kommunizieren. Bitte steuern Sie daher jenen Teil des Kassapultes an, wo Sie dieses Zeichen sehen:

Analoge Hörgeräte: Schalten Sie auf die Stellung „T“ um. So können Sie uns unverzerrt und ohne Nebengeräusche hören.
Digitale Hörgeräte: Mit diesen Geräten ist es möglich, auf verschiedene Programme umzuschalten. Hier ist das Programm „Induktionsanlage“ zu wählen (TSpule/Induktionsspule). So können Sie uns unverzerrt und ohne Nebengeräusche hören. Achtung: Sollten Sie keinen Unterschied bemerken, so sprechen Sie mit Ihrem HörgeräteAkustiker. Er wird Ihnen diese Funktion freischalten bzw. aktivieren.

Induktive Höranlage im ganzen Kinosaal

Unser Kinosaal ist mit einer induktiven Höranlage ausgestattet, so dass Menschen mit einer Hörbehinderung auf allen 100 Sitzen unseres Kinosaals neben der Lautsprecheranlage auch in den Genuss der induktiven Höranlage kommen. Analoge Hörgeräte: Schalten Sie auf die Stellung „T“ um. So können Sie uns unverzerrt und ohne Nebengeräusche hören.
Digitale Hörgeräte: Mit diesen Geräten ist es möglich, auf verschiedene Programme umzuschalten. Hier ist das Programm „Induktionsanlage“ zu wählen (TSpule/Induktionsspule). So können Sie uns unverzerrt und ohne Nebengeräusche hören. Achtung: Sollten Sie keinen Unterschied bemerken, so sprechen Sie mit Ihrem HörgeräteAkustiker. Er wird Ihnen diese Funktion freischalten bzw. aktivieren.

Rollstuhlplätze im Kinosaal

Im Kino kann der Rollstuhl unmittelbar vor der ersten Reihe (vor hochgeklapptem Sitz) positioniert werden. Bitte reservieren bzw. kaufen Sie online einen Platz in der ersten Kinoreihe bzw. teilen Sie bei der telefonischen Reservierung mit, dass Sie einen Platz in der ersten Reihe (im Idealfall ganz rechts oder links außen) benötigen.

Begleitpersonen

Wenn ein Kinogast auf eine Begleitperson angewiesen und dies im Behindertenausweis entsprechend vermerkt ist, erhält die Begleitperson freien Eintritt. Hier ist es jedoch wichtig, dass die Begleitperson im Bedarfs- bzw. Notfall auch wirklich Hilfestellung leisten kann.

Assistenzhund

Assistenzhunde wie beispielsweise Blindenführhunde dürfen grundsätzlich in den Kinosaal mitgenommen werden. Zum Wohle des Tieres bitten wir jedoch sehr gut zu prüfen, ob die Lautstärke bzw. die Frequenzen im Kinosaal für das Tier nicht zu schmerzhaft und allenfalls auch schädigend wirken können.

Barrierefreies WC

Das Kino im Kesselhaus verfügt über ein barrierefrei zugängliches und entsprechend ausgestattetes barrierefreies WC, das vom Kinofoyer (nächst Kino-Eingang) zu erreichen ist.

Lageplan

Hier finden Sie in Kürze einen Lageplan, in dem alle barrierefreien Einrichtungen im und um das Kino ausgewiesen sind.

 

Bei weiteren Fragen beraten wir Sie gerne unter +43 (0) 2732 90 80 00.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden