Mission Statement

Kino im Kesselhaus. Mehr als Kino!

Das Kino im Kesselhaus ist als einziges Programmkino in Krems und Umgebung seit seiner Gründung 2005 ein wichtiger kultureller Ort der Begegnung und lebendigen Auseinandersetzung mit Filmkultur.

Architektonisches und namengebendes Erkennungszeichen des mit modernster Kinotechnik ausgestatteten Kinos ist der hohe Schornstein des Kesselhauses der ehemaligen Austria Tabakwerke aus den 1920er Jahren (heute Campus Krems).

Auf dem Spielplan stehen jeweils von Mittwoch bis Sonntag ausgewählte Werke des aktuellen internationalen wie heimischen Spiel- und Dokumentarfilmschaffens (in deutscher Fassung, aber auch in Originalfassung mit Untertiteln), Filmklassiker, Kinderfilme, Kurz-, Animations- und Experimentalfilmprogramme.

Kooperationen mit regionalen Kunst- und Kultureinrichtungen sowie nationalen Filminstitutionen und –initiativen  (donaufestival, ELit, Imago Dei, Glatt&Verkehrt, Kunsthalle Krems, GLOBArt, Ludwig Ritter von Köchel Gesellschaft, Diagonale Filmfestival, Vienna Independent Shorts etc.) erweitern das Programm um spannende Spezialprojekte und Themenschwerpunkte.

Publikumsgespräche mit RegisseurInnen geben regelmäßig die Gelegenheit hinter die Kulissen der Entstehung von Filmen zu blicken und sich eingehend mit den FilmemacherInnen, den Arbeitsweisen und den gezeigten Themen auseinanderzusetzen.

Im Kino im Kesselhaus gibt es nicht nur ein exquisites Filmprogramm zu erleben,  sondern auch zahlreiche Specials und Sonderreihen:

Einen  monatlichen  Fixpunkt stellt  dabei die Cinezone dar, in der wir in Kooperation mit dem Teenbeatclub ausgewählte Musik Live-Acts mit einem Film kombinieren. Viele bekannte MusikerInnen der heimischen Szene feierten im Kesselhaus ihr Krems-Debüt, darunter Violetta Parisini, Louie Austen, Clara Luzia, Zweitfrau, Ernst Molden, Austrofred u.v.a.

Jeden Sonntagnachmittag zeigen wir im Kinderkino ausgesuchte Kinder- und Jugendfilme (teilweise mit Einführung oder Filmgespräch mit unserer Filmpädagogin). Zu speziellen Anlässen treten auch ZauberkünstlerInnen (etwa der faszinierende Thommy Ten) und Puppentheater-SpielerInnen (Christian Bochdansky u.a.) bei uns auf. Für die allerkleinsten Kinofans steht ein live eingesprochenes Bilderbuchkino auf dem Programm.

Sonntags serviert unsere Filmbar zu den Publikumslieblingen des jeweiligen Kinomonats ein ausgedehntes Filmfrühstück, das ganz besonders Anklang findet (Reservierung empfohlen).

Und in den heißen Sommerwochen übersiedelt das Kino nach draußen: In einzigartigem Ambiente  inmitten von Weingärten und moderner Campus-Architektur zeigt das Open-Air-Kino beim Kesselhaus eine feine Auswahl an Film-Highlights des Kinojahres und Vorausblicken auf die kommende Spielsaison auf großer Leinwand unter freiem Himmel.

Daneben finden Lesungen, Buchpräsentationen und Kleinkunst bei uns ebenso einen intimen Rahmen wie Podiumsdiskussionen, Vorträge und Symposien.

Eines unserer Herzensprojekte ist die Filmvermittlung für Schulen im Kino: Begleitend zu den zahlreichen Schulvorstellungen bietet das Vermittlungsteam des Kino im Kesselhaus auf das Unterrichtsfach und spezielle Projekte abgestimmte Einführungen und Filmgespräche, eigens konzipierte Workshops zu filmspezifischen Themen oder auch ganz einfach Malen nach den Ideen des Films für unsere BesucherInnen aus dem Kindergarten.

 

Kino im Kesselhaus. Das Programmkino in Krems
(ganzjährig Mi-So, Open Air-Kino: Anfang Juli, Sommerpause: Ende Juli bis Ende August)
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30, A-3500 Krems
Tel.: 02732 90 80 00 Fax: 02732 90 80 3

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden