© Filmladen

Liebe Pädagoginnen und Pädagogen,

wir freuen uns Sie zum ersten Kinoabend 2024 einzuladen – dieses Mal mit einer exklusiven Preview des neuen Spielfilms Maria Montessori (La Nouvelle Femme). Léa Todorovs gefühlvolles Drama setzt der Bildungsikone ein zutiefst bewegendes Denkmal. Der Film startet eigentlich erst im März - Sie bekommen die einmalige Gelegenheit ihn bereits vorab zu sehen!

Wann: Donnerstag, 29.02.2024, ab 17:30 Uhr
Wo: Kino im Kesselhaus am Campus Krems

Vor dem Film starten wir in gewohnter Weise mit einem Überblick über unsere Vermittlungsprogramme im neuen Semester. Wir freuen uns, Sie im Anschluss an den Film für weitere Informationen oder einfach nur zum Plaudern, in die Filmbar einladen zu dürfen.

Aufgrund der großen Nachfrage haben wir für den Film Maria Montessori noch eine Zusatzvorstellung um 15:30 Uhr eingeplant. Der Termin um 18:00 ist bereits ausgebucht.

Unser Tipp:
Der Film Maria Montessori ist für Sie natürlich kostenlos - wenn Sie auch die Vorstellung The Holdovers um 20:00 Uhr besuchen möchten, reservieren wir gerne Tickets zum Sonderpreis von € 5,50.

Anmeldung

Ihre Anmeldung (mit der Angabe, für welche(n) Film(e) Sie sich anmelden möchten) schicken Sie bitte bis 15. Februar an schule@kinoimkesselhaus.at. Aufgrund des beschränkten Platzkontingents ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich. Für Fragen und Informationen stehen wir gerne zur Verfügung.

Details zu den Filmen

  • © Filmladen
  • © Filmladen
  • © Filmladen
  • 15:30 und 18:00 Maria Montessori
    >>Regie: Léa Todorov >>F/I 2023, 100 Min.

    1901 verlässt die unverheiratete Maria Montessori ihren Sohn Mario auf unbestimmte Zeit, um als moderne und freie Frau eine neue Vision von Bildung zu entwickeln. In einem von ihr gegründeten Institut für Kinder mit Behinderung entwickelt sie Lernmethoden, die von einem Gedanken getrieben sind: Jedes Kind hat individuelle Fähigkeiten, die mit Liebe und Verständnis gefördert werden können. Doch die Lorbeeren für den Erfolg ihrer Arbeit erntet ihr Partner Montesano. Als Maria die Tochter der Prostituierten Lili in ihr Institut aufnimmt, werden aus den beiden Frauen schicksalhafte Verbündete. Lea Todorovs gefühlvolles Drama setzt der Bildungsikone ein zutiefst bewegendes Denkmal.

    20:00 The Holdovers
    >>Regie: Alexander Payne, John Nasraway, Rod Smith >>USA 2023, 133 Min., engl. OF mit dt. UT

    Niemand mag den Lehrer Paul Hunham – weder seine Schüler, noch seine Kollegen, noch der Schulleiter. Seine Aufgeblasenheit und Starrheit finden alle nervtötend. Da er keine Familie hat, bleibt er zu Weihnachten in der Schule, um die Schüler zu beaufsichtigen, die nicht nach Hause fahren können. Schließlich ist nur noch ein Schüler übrig: der hochintelligente, aber auch ziemlich aufsässige Angus. Zu ihnen gesellt sich die Chefköchin Mary – eine afroamerikanische Frau deren eigener Sohn kürzlich im Vietnamkrieg gefallen ist. Diese drei sehr unterschiedlichen Schiffbrüchigen bilden eine tragikomische Weihnachtsfamilie, die während zweier verschneiter Wochen komische Missgeschicke erlebt. Golden-Globe für Paul Giamatti!

  • © UPI
  • © UPI
  • © UPI